Sonntag, 27. Januar 2013

Auftakt des Projekts: Jenny-Mai Nuyen

Hallo liebe Leser (:

Da die meisen diesem Blog wegen der Buchvorstellungen und Rezensionen meiner Schwester folgen, habe ich mir für dieses neue, unverplante Jahr 2013 ein neues "Projekt" vorgenommen. Wenn ich ehrlich bin, ich habe es langsam aber sicher satt, immer perfekte Fotos von perfekt aussehenden Star als Vorlage für meine Zeichnungen zu verwenden. Deshalb werde ich verteilt über dieses Jahr mehrere (ich hoffe viele) Autorinnen zeichnen. Vorerst nur Autorinnen, keine Autoren; das traue ich mir noch nicht wirklich zu. Angefangen habe ich vor einigen Tagen mit der bekannten Autorin Jenny-Mai Nuyen, ich denke, der Name sagt euch was ;)
Ich habe mir schon einige Fotos vorgemerkt; sollte irgendjemand von euch einen besonderen Wunsch haben, darf er diesen selbstverständlich äußern.

Jenny-Mai Nuyen (c) by Librie Krystalianna
Im folgenden der Prozess:

Kommentare:

  1. WOW!
    Du kannst echt sehr schön zeichnen.
    Wenn du dasBild der Autorin zeigen würdest, würde sie sich sicherlich freuen ;)

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank! Ich habe tatsächlich schon mit dem Gedanken gespielt, es hier zu schicken. Entweder per Mail oder via Facebook, mal sehen :D

      Löschen
  2. Oh, wow! Sieht wirklich richtig toll aus ;) Da wird man glatt neidisch, wenn man wie ich, nicht mal richtig Strichmännchen zeichen kann^^
    Und kann May nur zustimmen, die Autorin wäre sicherlich von deinem Bild begeistert ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  3. Die Zeichnung sieht echt gut gezeichnet aus. Und ich finde es echt toll, dass du mal Autorinnen zeichnest und nicht nur Stars. Ich selbst zeichne eigentlich fast nur noch eher unbekanntere Bilder unterschiedlicher Hobby-Fotografen auf Flickr. Schau doch dort mal vorbei. Das ist auch sehr inspirierend und man findet so viele tolle Motive. Leider wirkt deine Zeichnung auf dem bild sehr blass. Ich kenne das von meinem Scanner, der die Zeichnungen auch immer eher kontrastarm einscannt. Doch einmal in Photoshop geworfen und die Kontraste erhöht oder an der Gradationskurve gespielt und schon sieht es sehr viel besser aus. Ich habe das eben mal fix mit deiner Zeichnung ausprobiert. Wenn du willst schicke ich dir das mal, damit du den Unterschied siehst. ;)

    Oh, und als Wunsch... Joanne K. Rowling! Sie hat meine Kindheit geprägt und ich liebe sie dafür. :D

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank für den ausführlichen Kommentar und die Anregungen! Ich habe mich eben durch ein paar deiner Arbeiten geklickt - und echt, Wahnsinn! Umso mehr freut es mich, dass dir die Zeichnung gefällt. Ich glaube, ich kann beim Scannvorgang die Kontraste direkt einstellen. Ich sollte wirklich mal davon Gebrauch machen. Es wäre wirklich total nett und toll von dir, wenn du es mir schicken würdest (E-Mail: libriekrystalianna27@gmail.com)!

      Löschen
  4. Sehr interessantes Projekt! Und Mann, du kannst echt verdammt gut zeichnen, machst du später beruflich was in die Richtung? Wär doch Verschwendung, wenn nicht (;
    Hach, ich liebe ja Jenny-Mai Nuyen. Ihre Geschichten haben irgendwie immer so den gewissen traurigen Touch ... Oder bilde ich mir das nur ein :D Na egal.
    Ich dachte immer, meine Zeichnungen seien ganz akzeptabel, aber jetzt ist mein Selbstbewusstsein wieder im Keller :D
    Gleich mal über Bloglovin abonniert!

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Habe mich echt gefreut, als ich deinen Kommentar gelesen habe! Ich würde wirklich gern beruflich was mit Kunst machen, aber mal sehen, ob das klappt. Danke für die Ermutigung!
      Ich habe nur "Nijura" gelesen, wenn ich ehrlich bin, aber das finde ich schon seeehr traurig. Was deine Selbsteinschätzung betrifft, ich glaube das liegt einfach daran, dass man seine Bilder nicht unvoreingenommen betrachten kann. Ich bin sicher, dass noch Hoffung besteht ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...