Samstag, 26. Januar 2013

Someone like you - Sarah Dessen

 Rezension zu "Someone like you" von Sarah Dessen

http://media.libri.de/shop/coverscans/309/3096357_3096357_xl.jpg

ISBN-13: 978-3423782036, Taschenbuch,  352 Seiten
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2005 bei dtv

Inhalt

Auf manche Dinge im Leben verlässt man sich einfach. Felsenfest. Sie sind eben so und nicht anders. Und wenn sie sich dann doch verändern, wenn sie plötzlich nicht mehr an dem Platz sind, wo sie seit Ewigkeiten waren - und man hat ja selbst sorgfältig mit darauf geachtet, dass sie wirklich dort sind -, dann haut es einen um. Zieht einem den Boden unter den Füßen weg, egal, wo man gerade steht. (S. 246)
Die sechzehnjährige Halley hat zwei beste Freundinnen - zum einen ihre eigene Mutter, der sie immer alles hat anvertrauen können und zum anderen Scarlett, die zu ihrem Leben gehört, seit sie mit ihrer Mutter in das gegenüberliegende Haus gezogen ist.
Doch dann gerät alles aus den Fugen: Scarletts Ferienliebe Michael stirbt bei einem Unfall und Scarlett stellt fest, dass sie schwanger von ihm ist. Mehr denn je braucht sie Halleys Unterstützung, die sich zu allem Überfluss auch noch in Michaels besten Freund verliebt, der ihr eine Welt zeigt, die sie in ihrem behüteten Leben bisher nicht kennen gelernt hat. Doch das trennt sie immer mehr von ihrer Mutter...

Meine Meinung

Ich halte Sarah Dessen für eine Meisterin innerhalb ihres Genres und da ich bereits einige ihrer Bücher gelesen habe, wollte ich die Reihe mit einem ihrer ersten Werke, "Someone Like You", vervollständigen.
Inzwischen gehöre ich vielleicht nicht mehr ganz zur Zielgruppe und daran mag es liegen, dass ich diesmal nicht vollkommen überzeugt bin.
Die Sprache und die übermittelten Emotionen waren wie gewohnt wunderbar, die Entwicklung der Charaktere nachvollziehbar. Dennoch ist bei mir der Funke nicht wirklich übergesprungen. Irgendwie war die Themaktik nicht so ganz meins. Allerdings muss ich sagen, dass ich Halleys Identitätssuche sehr realistisch und schön gestaltet fand.
Im Gegensatz zu den meisten ihrer Bücher lässt Sarah Dessen die Liebesgeschichte diesmal ein wenig anders ausgehen - aber da will ich noch nicht zu viel verraten!
Ein Buch übers Erwachsenwerden, über Freundschaft und schwere Entscheidungen von einer Autorin, für die Einheitsbrei und Oberflächlichkeit Fremdwörter zu sein scheinen.

Fazit

Obwohl Sarah Dessens Romane immer nach einem ähnlichen Muster gestrickt sind, hat man nie das Gefühl, die Geschichte schon zu kennen, da die Charaktere immer eine große Tiefe und Einzigartigkeit beweisen und dem Leser schnell ans Herz wachsen.
"Someone Like You" hat mir nicht so gut gefallen wie z.B. "About Ruby" oder "Just Listen", ist aber dennoch ein gutes Jugendbuch. Dessen-Fans sowie Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren werden sicher nicht enttäuscht werden. Dass das Buch von mir nur drei Sterne bekommt, sollte daher niemanden abschrecken ;)




Im letzten Jahr ist das Buch übrigens neu aufgelegt worden und zwar mit diesem Cover:

http://bilder.buecher.de/produkte/34/34510/34510337z.jpg
Quelle: buecher.de

Kommentare:

  1. Von Sarah Dessen will ich schon seit längerem ein Buch lesen. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich mir von meiner Schwester "About Ruby" ausleihen. Das scheint ja wirklich gut zu sein ;) Und vielleicht komme ich ja auch mal zu "Someone like you". Schöne Rezi jedenfalls ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  2. "About Ruby" fand ich super - das lohnt sich wirklich ;)
    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...