Montag, 28. März 2016

Zorn und Morgenröte - Renée Ahdieh

Rezension zu "Zorn und Morgenröte"
von Renée Ahdieh

Gebundene Ausgabe, 397 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe), 12. Februar 2016
ISBN-13: 978-3846600207
Originaltitel: The Wrath and the Dawn
Band 1 von 2

Worum geht's?

Dieser knabenhafte König, dieser Mörder ... Sie würde nicht zulassen, dass er noch eine Familie zerstörte. Dass er einem anderen Mädchen die beste Freundin raubte - ein ganzes Leben an Erinnerungen, die geschehen waren und nie sein würden. (S. 31)
Shahrzad hat sich freiwillig in den Palast begeben. Obwohl allgemein bekannt ist, dass der junge Kalif sich jeden Abend eine neue Frau nimmt, nur um diese im Morgengrauen hinrichten zu lassen. Sie sinnt auf Rache. Denn auch ihre beste Freundin Shiva ist der Grausamkeit des Herrschers zum Opfer gefallen.
Mit Hilfe einer Geschichte, die sie ihm in der Nacht erzählt, will sie ihn dazu bewegen, sie am Leben zu lassen, um dann die Gelegenheit zu bekommen, seine Schwachstelle zu finden und ihn zu töten. Einer Geschichte, die sie sich im Morgengrauen zu beenden weigert ...

Was mich neugierig gemacht hat:


"Zorn und Morgenröte" war eines dieser Bücher, bei denen ich sofort wusste: Muss ich lesen! Eine 1001-Nacht-Adaption, die mit einem vielversprechenden Setting, exotisch märchenhafter Atmosphäre und einem ordentlichen Schuss Romantik lockt? Da war ich gleich überzeugt :)

Wie es mir gefallen hat:


Die Idee ist nicht neu, bei "Zorn und Morgenröte" haben wir es mit einer Adaption zu tun. Dennoch hat die Geschichte in allen Varianten ihren Reiz und hat auch mich sofort neugierig gemacht. Trotz der bekannten Vorlage bleiben viele Fragen: Wie wird die Autorin den Konflikt lösen? Welche Persönlichkeit gibt sie ihren Charakteren und welche Art von Fluch mutet sie ihnen zu? Wie wird sie aus dem bekannten Stoff ihre eigene Geschichte entwickeln?

Das Buch wird personal erzählt. Die meiste Zeit über liegt der Fokus auf der Protagonistin Shahrzad, wir bekommen aber auch Einblicke in das Leben ihrer Jugendliebe, ihres Vaters, potenzieller Gegenspieler und - wenn auch nur sehr dünn gesät - das des Kalifen selbst.
Das hat mir sehr gut gefallen, obwohl gerade Tarik, Shahrzads erste Liebe, der nichts unversucht lässt, um Shahrzad von ihrem Plan abzubringen und zu befreien, mich wirklich einige Nerven gekostet hat mit seiner blinden Sturheit.
Dagegen sind mir selbst Nebenfiguren, aus deren Perspektive nicht erzählt wird, ans Herz gewachsen, wie z.B. Shahrzads Dienerin Despina oder Jalal, der Sohn des Hauptmanns.

Der Schreibstil ist wunderschön, und ich habe mir viele Zitate markiert. Das Setting wird wirklich gut beschrieben. Die Fremdwörter, die aus der orientalischen Kultur vielleicht nicht so geläufig sind, finden sich hinten im Buch in einem hilfreichen kleinen Glossar wieder.

Die Spannung entsteht vor allem durch die Entwicklungen zwischen Chalid und Shahrzad und dem Geheimnis, das hinter den Hinrichtungen steckt.
Der Prolog liefert bereits Hinweise für Spekulationen, die endgültige Auflösung ist aber doch etwas komplizierter, als es zunächst den Anschein hat. 

Dass es sich wieder mal um eine Trilogie handelt, finde ich auf der einen Seite schade, weil man da immer um die nächste Übersetzung bangen muss und in der Zwischenzeit meist viel vergisst, auf der anderen Seite bin ich aber auch froh, dass die Geschichte um Shahrzad und Chalid weitergehen wird.
Das Ende kann jedenfalls nicht gut so für sich stehen bleiben, auch wenn es ein guter Punkt im Plot ist, um einen Cut zu machen.

(Für wen) Lohnt es sich?


Für 1001 Nacht-Fans und alle, die Lust auf eine romantische, geheimnisumwobene Liebesgeschichte haben, ist "Zorn und Morgenröte" genau das richtige Lesefutter. Die Zielgruppe sind junge Erwachsene, aber ich denke, auch Jugendlichen ab 14 aufwärts könnte es gefallen.
 

In einem Satz:

 

"Zorn und Morgenröte" ist ein atemberaubendes Leseerlebnis mit wundervoll orientalischer Atmosphäre, einem Hauch Magie und viel Emotion.
 

Mein Dank geht an den Verlag und an Was liest du? für die Bereitstellung des Buches und die Organisation der Leserunde!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...